Freerunning mit optischen Illusionen

Jason Paul – Profi-Freerunner – zeigt in seinem Video „Jason Paul’s Freerunning Illusions“ eine etwas andere Darstellung des Freerunnings. Dabei steht das Haus Kopf oder die Banane dient als Obstacle. Sehr cool gemacht das Ganze!

Lil‘ Exkurs: Die Frage kam auf was bzw. ob es überhaupt einen Unterschied zwischen Freerunning und dem bekannteren Begriff Parkours gibt. Den gibt es for sure! Freerunning ist eine eigenständige Disziplin, die bekannte Techniken aus dem Parkours mit in petto hat. Während es beim Parkours darum geht, Hindernisse möglichst geschickt und akrobatisch zu überwinden, liegt beim Freerunning der Vordergrund auf der akrobatischen Beweglichkeit an sich. Beim Freerunning geht es also nicht darum, eine Mauer möglichst schnell und geschickt zu überwinden, sondern diese hochzurennen und mit einem Salto rückwärts vor der Mauer wieder zu landen (als Beispiel versteht sich).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.