Freistoß der Extraklasse

So einen Freistoß habe ich schon lange nicht mehr gesehen! Einfach Extraklasse, wie Mohd Faiz Subri das Ding um die Ecke zirkelt. Als würde die Physik außer Kraft gesetzt werden. Unglaublich!

Wer hat’s erfunden?

Jetzt grübelt ihr bestimmt, wo ihr so einen Freistoß schon einmal gesehen habt? Jaaaa, lange, lange ist es her. 1997 hat Roberto Carlos so eine ähnliche Granate auch gebracht. Allerdings unterscheidet sich der Schuß im Vergleich zu dem von Roberto Carlos in drei Fällen:

  1. Der Anlauf. Während Roberto Carlos gefühlte 50 Meter Anlauf nahm, reichte Faiz Subri nur ein paar Schritte.
  2. Das Schußbein. Roberto Carlos hat mit Links geschoßen, Faiz Subri mit Rechts.
  3. Und das führt auch zum letzten Unterschied, der Flugbahn. Faiz Subri schießt links an der Mauer vorbei und der Ball landet im rechten Eck. Da bleibt dem Torwart nichts anderes als doof aus der Wäsche zu schauen. So ähnlich hat sich wahrscheinlich damals auch Fabian Barthez im Tor der Franzosen gefühlt, als der Ball rechts an der Mauer vorbeiging und eigentlich Richtung Eckfahne ging und dann doch im rechten Eck landete.

Mohd Faiz Subri fehlt aber noch einiges um an den Weltstar Roberto Carlos heranzukommen. Und deshalb will er auch jeden Tag seine Freistöße üben. Ein erster Schritt ist auf jeden Fall getan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.