Skateboards aus Abfall herstellen

Mac Premo gibt dem Müll auf dem Schrottplatz eine zweite Chance. Alte Holzbretter (z.B. aus alten Schränken) und Plastikeimer erhalten ein zweites Leben als Skateboards.

Ich finde die Idee sehr beeindruckend, so wie fast jedes Aus-Alt-Mach-Neu-Konzept.

Der Do-It-Yourself-Schreiner – eigentlich Künstler – berichtet in seinem Kurzvideo was hinter seiner Idee steckt. Skateboards aus Abfall herzustellen und sie mit seiner Familie umzusetzen, damit geht für ihn ein weiterer Traum in Erfüllung. Das macht die große Sache noch viel größer.

Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass die Decks lange durchhalten. Auch nicht, dass der Pop besonders gut ist. Auch die Form der Decks aus dem Video sind gewöhnungsbedürftig. Aber was man nicht kennt, über das sollte man auch nicht urteilen. Also vielleicht steckt hinter den Trash Skateboards weitaus mehr potential als die meisten Betrachter zuerst vermuten.

Das Video erinnert mich ein wenig an Peter Karacsonyi und seine von Hand hergestellten Kape Skateboards. Allerdings stellt Peter seine selbstgemachten Decks aus hochwertigsten Materialien her.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.