Stand Up Paddling in Norwegen

Die Stand Up Paddling Rider Kai-Nicolas Steimer und Lena Albrecht paddeln durch die eisigen Gewässer von Norwegen. Norwegen ist eigentlich nicht das bevorzugte Reiseziel der Stand Up Paddler (SUP). Da geht es eher nach Portugal, Italien, auf die Philippinen oder Malediven. Das Video ist aber gerade aufgrund dieser Gegensätze richtig gut geworden. Und man bekommt richtig Lust aufs paddeln. OK, ich würde die Malediven dem kalten Norwegen vorziehen 😉

Was ist Stand Up Paddling?

SUP ist eine Kombination aus Wellenreiten und Paddeln. Von einer Nischensportart kann man dabei schon fast nicht mehr sprechen. Der Trendsport ist der am schnellsten wachsende Wassersport seit den 80er. Und wie man im Video sehen kann, ist das nicht nur ein Sport für den Sommer. Auch im Winter kann man perfekt über Flüsse und Seen paddeln. Und gut für den Body ist es auch. Arme, Beine, Rumpf. Alles wird beansprucht.

Der Spaß ist leider gar nicht so günstig. Steimer und Albrecht paddeln auf einem Fanatic Ray Air. Kostet inklusive Ausrüstung über 1.000 Euro. Natürlich gibt es auch günstigere Boards. Vielleicht wäre das ja was für den Sommer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.