Wenn der Football nicht zum Spieler will

Rutschiges Ei meets Stolper-Mannschaft.

Beim Football-Spiel Mississippi State gegen Louisiana LA Tech wollte das Ei einfach nicht gefangen werden. Schaut sehr lustig aus, wie ein Spieler nach dem anderen erfolglos versucht, den Ball einzufangen.

VERPASSE KEINE SPORTVIDEOS MEHR – KOMM‘ ZU UNS AUF FACEBOOK UND FINDE NEBEN WEITEREN VIDEOS AUCH BILDER, ZITATE UND GIFs.

Highlights Mississippi State gegen LA Tech in der National Collegiate Athletic Association (NCAA)

Das verrückte Spiel hatte aber noch mehr zu bieten als Interceptions und Fumbles. Die Highlights des Spiels in der NCAA könnt ihr bei uns anschauen. Die NCAA ist übrigens eine Art College- und Universitätsliga der USA und Kanada, die sich zum Ziel gesetzt hat studentische Athleten zu fördern.

Fan vs Football-Spieler

Fans können manchmal ganz schön hart mit ihrer Mannschaft ins Gericht gehen. Sie behaupten immer, sie könnten besser schießen, besser fangen, härter werfen und schneller rennen. Das Video ist der Beweis, das wir Fans das eben nicht besser können!

Schuster, bleib bei deinen Leisten

Ein normaler Typ tritt im Video gegen die Profis an. Sein Sprint wird aufgezeichnet und mit denen der Sportler überlagert. Tim Tebow (Quarterback/Denver Broncos), Jacoby Ford (Wide Receiver/Oakland Raiders), und Terrence Cody (Nose Tackle/Baltimore Ravens), erinnern uns daran, warum sie Profis sind und wir nicht.

No-Look Catch

Wir haben schon Unmengen an No-Look Pässen gesehen, aber einen No-Look Catch? Beim Spiel der Winnipeg Blue Bombers gegen die Hamilton Tiger-Cats schaffte Ryan Smith das Unfassbare. Er hat den Football nach einem Pass von seinem Quarterback ohne Hinzuschauen gefangen und vollendete den Spielzug mit einem Touchdown.

Mindestens genauso gut wie die Jedi-Skills von Ryan Smith sind die Wurfkünste seines Quarterbacks Drew Willy. Den Football so in die Hände zu werfen ist echt heftig! Der Fänger antwortete nach dem Spiel ganz bescheiden:

Manchmal hat man Glück

Lippenlesen beim NFL

Wenn die Kameras während eines Football-Spiels von weiter weg aufnehmen, dann sieht man die Spieler zwar sprechen, aber hören tut man nix. Zum Glück gibt es Lippenleser. Ob die ihren Job richtig machen, ist mal dahingestellt.