Cyfly – Innovation im Radsport

Eine echte Alternative zu E-Bikes.

Das Unternehmen Möve Bikes hat eine Innovation in der Tretkurbelantriebstechnik entwickelt. Sie nennt sich Cyfly und ist ein Mehrgelenkgetriebe, das es schafft, den Hebel um 33 % zu verlängern und gleichzeitig den Pedalweg zu verkürzen. Mit den Worten des Entwicklungsingenieurs Stefan Schubert ausgedrückt, hat das zu bedeuten:

“Cyfly ist ein rein mechanisches Getriebe, welches die Kraft des Radfahrers effizienter nutzt.” 

Dadurch soll das Fahrrad mit weniger Krafteinsatz schneller sein als bei herkömmlichen Rädern.

Laut Triathlet Henry Beck ist der Einsatzbereich erst einmal für Hobby-Radfahrer in der Stadt vorgesehen. Im Video wird allerdings gezeigt, wie ein Radfahrer MTB-Trails im Wald entlang fährt. Das lässt vermuten, dass Cyfly ebenso für den (Hobby-)Radsport bestens geeignet ist.

Derzeit ist es leider nicht möglich, das eigene Rad nachzurüsten, erklärt Marcus Rochlitzer, Mitgründer und Entwicklungsleiter bei Cyfly. Laut Rochlitzer wird ein Rahmen mit einer speziell angefertigten Schnittstelle benötigt, um die neuartige Tretkurbel zu befestigen. Allerdings plane Möve Bikes, ein Nachrüstsatz für die Zukunft zu entwickeln.

Cyfly ist eine interessante Alternative zu den bekannten und etablierten E-Bikes bzw. Pedelecs*, die aufgrund der umweltbelastenden Batterieherstellung in der Kritik stehen.

Bestellungen können inzwischen in Auftrag gegeben werden. Ein Premium-Rad mit dem Namen Franklin ist inzwischen erhältlich, aber lässt mit knapp 4.000 Euro tief in die Taschen greifen:

 

VERPASSE KEINE SPORTVIDEOS MEHR – KOMM‘ ZU UNS AUF FACEBOOK UND FINDE NEBEN VIDEOS AUCH BILDER, ZITATE UND GIFs.

Weltrekord Mountainbike

Eric Barone ist kein Unbekannter, wenn es um Geschwindigkeitsrekorde geht. Sein bisheriger Rekord betrug knapp über 222 km/h – auf einem Mountainbike! Und Eric wollte mehr. Er ist zu den Pisten in der französischen Gemeinde Vars zurückgekehrt, um seinen eigenen Rekord zu schlagen. Und er hat es geschafft. Mit über 226 km/h raste er die Schneepiste hinunter.

Bär im Bikepark

Der Bikepark von Malino Brdo bei Ružomberok in der Slowakei hat wirklich einiges zu bieten. Schöne Berge, super Abfahrten und Bären. Bären? Zwei Biker machten auf ihrer Abfahrt tatsächlich Bekanntschaft mit einem Bären. Der Bär verfolgte sie ein paar Meter, bevor er sich dann wieder in den Wald verabschiedete. Puuuh, noch einmal Glück gehabt. Denn Braunbären sind ganz schön schnell. Sie können Geschwindigkeiten von bis zu 50 km/h erreichen.

Weltrekord: 167 km/h auf dem Mountainbike

Wenn du einen Geschwindigkeitsrekord auf einem Fahrrad aufstellen willst, musst du ein paar Dinge beachten: ein vollständiger Mangel an Angst, ein gutes Fahrrad und eine sehr lustig aussehender aerodynamischer Anzug.

Max Stöckl brach seinen eigenen Geschwindigkeitsrekord von 2011 und fuhr einen 45° Kiesabhang in Chiles Atacama-Wüste hinunter. Wer noch mehr über diesen atemberaubenden Weltrekord erfahren möchte klickt bitte hier.

Mit dem MTB quer durch Manizales

Marcelo Guitierrez ist der Reiter dieses Mountainbikes. Wohlmöglich mit einer GoPro ausgestattet rast er die Straßen von Manizales hinunter, der Haupstadt des kolumbianischen Departamentos Caldas. Hier fand der MTB Urban Run Columbia statt.

Marcelo Guitierrez war schon mit sechs Jahren fahrradverrückt. Zuerst auf dem BMX, später auf dem Cross-Country-Mountainbike entschied er sich schließlich mit 14 Jahren, sich hauptsächlich auf das Downhill-Fahren zu konzentieren.

Alles ist möglich – Brumotti, king of road bike freestyle

Wahnsinn! Was der Guiness-Buch* Weltrekordler Vittorio Brumotti alles mit seinem Bike anstellt ist der Hammer. Road Bike Freestyle zum Genießen!

Es gibt auch schon einen 2. Teil. Wieder mit super Bildern. Einfach ein Klasse Freestyle Video. Und immer noch unglaublich, was er mit seinem Bike alles anstellt:

Vittorio Brumotti der Guinessbuch Weltrekordhalter

Der smarte Italiener kann nicht nur gut Fahrradfahren, er ist auch noch sehr kreativ. Er durchbricht mit seinen Aktion die eigentliche Idee von der Verwendung eines Fahrrads. Hier zum Beispiel ist ein Video von einem seiner 10 Guiness Weltrekorde. Vittorio fährt oder besser hüpft mit seinem Bike den Wolkenkratzer Burj Khalifa in Dubai … nein, nicht runter, sondern RAUF! 163 Stockwerke, 828 Meter. Crazy!

Quelle: www.brumotti.com