Motocross am Schiffswrack-Strand Navagio Beach

Navagio Beach – oder der Schiffswrack-Strand – ist bekannt als die letzte Ruhestätte des Seefrachters MV Panagiotis. Es ist eine einzigartige Kulisse für Videos, Fotoshootings oder Motocross-Free-Runs. Der ehemalige MXGP-Weltmeister Romain Febvre bringt seine Yamaha YZ450F auf die griechische Insel Zakynthos, um den Sand der mysteriösen Bucht zu zerstören.

Navagio Beach und die Geschichte der MV Panagiotis

Die MV Panagiotis wurde 1937 in Schottland gebaut und bereits 1980 zerstört. Angeblich wurden mit dem Schiff durch die italienische Mafia Zigaretten geschmuggelt. Die griechische Marine verfolgte die MV Panagiotis bevor diese bei einem stürmischen Wetter auf der Insel Zakynthos strandete. Da das Schiff durch die Marine verfolgt wurde, flüchtete die Besatzung und lies das Schiff in der Bucht zurück. Heute ist das Wrack eine Touristenattraktion.

Ken Block dreht durch in Dubai

Wenn Ken Block in eines seiner Autos einsteigt, dann heißt es DURCHDREHEN.

Hier sehen wir den Ralley- und Ralleycross-Fahrer im Stil des Gymkhana in Dubai rumbrettern. Gymkhana sind eigentlich Turniere, bei denen es darum geht, einen Parkour mit unterschiedlichen und teils abgefahrenen Hindernissen zu durch- oder zu überqueren. Hierbei wird hauptsächlich gedriftet.

Was ich besonders interessant finde ist, dass der mehrfache X-Games Medaillengewinner einer der Mitgründer der bekannten Marke DC Shoes* ist. Die Marke wurde allerdings im Jahr 2004 von Quicksilver* übernommen. Wundert mich doch sehr, ich finde die Marke sehr geil.