Skateboarding auf gefrorenem Sand

Skateboarder gehören in die Stadt. Denn Skateboarding braucht Pflastersteine und Beton und alle anderen künstlichen und architektonischen Elemente, die es so kreativ und spontan macht – außer man schlägt einen anderen Weg ein. Hermann Stene, Didrik Galasso, Henrik Lund und Karsten Kleppan gingen weit nach Norden zur norwegischen Küste, um im Naturpark zu skaten. Und das auf gefrorenem Wasser und Sand!

Bauchklatscher Contest

Hörst du das? Genau so klingen Schmerzen! Am 13. August 2016 fanden in Oslo (Norwegen) wieder die Dødsing Weltmeisterschaften statt. Dødsing oder „Death Diving“ meint nichts anderes als Bauchklatscher oder Bauchplatscher. Und das vom 10-Meter-Turm! Tut uns einen Gefallen: Bitte, bitte nicht nachmachen! 😉

Die Bauchklatscher WM – die vielleicht verrückteste Sportart auf der Welt


Schon seit 2008 wird in Oslo jedes Jahr der Weltmeister im Bauchklatscher Contest gekürt. Das Ziel besteht darin, möglichst lange die Sprunghaltung  zu halten und erst kurz vor dem Aufprall sich einzurollen, um sich vor Verletzungen zu schützen. Die Punktrichter bewerten neben der Haltung auch Geschwindigkeit, Sprungkraft und Originalität des Sprungs.

Stand Up Paddling in Norwegen

Die Stand Up Paddling Rider Kai-Nicolas Steimer und Lena Albrecht paddeln durch die eisigen Gewässer von Norwegen. Norwegen ist eigentlich nicht das bevorzugte Reiseziel der Stand Up Paddler (SUP). Da geht es eher nach Portugal, Italien, auf die Philippinen oder Malediven. Das Video ist aber gerade aufgrund dieser Gegensätze richtig gut geworden. Und man bekommt richtig Lust aufs paddeln. OK, ich würde die Malediven dem kalten Norwegen vorziehen 😉

Was ist Stand Up Paddling?

SUP ist eine Kombination aus Wellenreiten und Paddeln. Von einer Nischensportart kann man dabei schon fast nicht mehr sprechen. Der Trendsport ist der am schnellsten wachsende Wassersport seit den 80er. Und wie man im Video sehen kann, ist das nicht nur ein Sport für den Sommer. Auch im Winter kann man perfekt über Flüsse und Seen paddeln. Und gut für den Body ist es auch. Arme, Beine, Rumpf. Alles wird beansprucht.

Der Spaß ist leider gar nicht so günstig. Steimer und Albrecht paddeln auf einem Fanatic Ray Air. Kostet inklusive Ausrüstung über 1.000 Euro. Natürlich gibt es auch günstigere Boards. Vielleicht wäre das ja was für den Sommer?