1.500 Euro für ein Longboard

Das M1 ist das erste und bisher einzige elektronisch betriebene Longboard, bei dem der Motor direkt in den Rollen steckt. In dem Video wird alles erklärt.

Inboard-Technologie versteckt den Motor in den Rollen. Und dafür muss man auch tief in die Tasche greifen können. Knapp 1.500 Euro* kostet das schicke Board.

Ungefähr 40 km/h bringt das 6 kg schwere M1 Skateboard an Geschwindigkeit auf den Asphalt. Das elektrische Longboard misst 96,5 x 5,1 x 22,9 cm. Die Batterie befindet sich im Deck direkt unter dem Griptape und der Motor direkt in den Rollen. Dadurch ist kaum zu erkennen, dass sich im Inneren des Decks Elektronik befindet. Der Hersteller wirbt damit, dass er der erste und bislang einzige Hersteller ist, der ein Skateboard mit derartiger Elektroantriebtechnologie auf den Markt gebracht hat.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner